Home

Liebes Publikum 2019 !

Zwei Premieren stehen vor der Tür:

HALT“ – ein Zeitstück  

Premiere Sa, 28.9. 2019 (20 Uhr) Theater Moller Haus

Darmstadt Premiere der Abschlussinszenierung der Bühnenclown-Klasse der Clownsschule Darmstadt in Wien 2019
Welch ein Stück kann das werden, wenn 12 Theaterfiguren/Clowns den Versuch wagen, das Toben der Welt anzuhalten? Was müssen wir noch alles aushalten? Heißt es durchhalten, um unser Leben zu behalten, die Welt zu erhalten? Können wir den Untergang noch aufzuhalten?  Halt! Es reicht!
12 Akteur*innen/Aktivist*innen gehen dreist und frech ans Werk, die Welt zu retten, nehmen das Publikum mit auf eine Reise der Rettungsversuche, berührend, wütend, einfühlsam und mit Humor.        Regie: Ann Dargies       Choreografie/Tanz/Regiemitarbeit: Barbara Biegl 

Das Theater Transit Kinder-Ensemble mit

In der Nachtküche 

Musikalisches Kochspektakel für alle ab 5 Jahren

Premiere Sa, 12.10.2019 (15 Uhr) Theater Moller Haus

Habt ihr schon gehört von den 13 Kindern, plötzlich erwacht? Wie sie dem Lärm folgten hinein in den Schein der Nachtküche? 13 Töpfe standen bereit,  13 Kochmützen und allerlei mehr. Wer wird der Chef? Wer bestimmt das Menü? Für wen wird gekocht? Deckel hoch und du erlebst dein blaues Wunder. In der Nachtküche ist der Teufel los: Geschirr und Werkzeuge erwachen zum Leben. Es duftet und dampft, es brodelt und klingt. Im Zentrum all diesen bunten Treibens steht das größte aller Rätsel: Das Geheimnis des guten Geschmacks. Zu Tisch!

Regie: Max Petermann      Musik: Volker Ell        Co-Regie/ Dramaturgie/Text: Ossian Hai

Eine Premiere hat im April stattgefunden.

UBU c’est moi – EIN MACHTSPIEL   

von und mit Volker Ell und Max Petermann
Wieder zu sehen im

Theater Moller Haus 25. + 26.10.2019

 

Nach wie vor aktuell bleibt:

Die Darmstädter Erklärung DIE VIELEN

wurde von den Darmstädter Kulturfrauen, einem freien Zusammenschluss kulturschaffender Frauen, am Internationalen Frauentag, dem 8. März 2019, initiiert und formuliert. Bisher haben 26 Institutionen und Personen unterzeichnet.

DIE VIELEN ist eine bundesweite Kampagne mit Aktionen und Foren, die sich für die Freiheit der Kunst und Kultur stark macht und sich entschieden gegen Repression und Ausgrenzung einsetzt. DIE VIELEN fordern einen demokratischen und offenen Umgang mit und in den Einrichtungen von Kunst und Kultur.

Jede Stadt/Region verfasst in Anlehnung an die erste Erklärung (Berliner Erklärung DIE VIELEN) eine eigene Erklärung, an die eine für alle obligatorische Selbstverpflichtung angehängt wird, die die Handlungsfelder konkretisiert (siehe www.dievielen.de).

Ihre und Eure  Ann Dargies und Kolleg*innen der Projektteams

www.theatertransit, wwwclownsschule-darmstadt.de, www.lebenausgestorben.de