WIR SIND VIELE

von Michaela Bochus ist ein Theaterstück für Jugendliche und junge Erwachsene, ein Stück, das das Theater verlässt, und in der Lebenswirklichkeit des Schulalltags landet. Ohne doppelten Boden oder vierte Wand, direkt und unmittelbar vor Ort. Die Jugendlichen sind Teil des szenischen Geschehens. Das Klassenzimmer wird zur Bühne, und die Schauspieler befinden sich auf direkter Augenhöhe. Das Stück ist das Ergebnis einer Koproduktion. Zwei Freie Theater tun sich zusammen und erarbeiten gemeinsam mit der Autorin ein Stück. Ein Stück, dass nicht am Schreibtisch geboren wurde, sondern über ein Dreivierteljahr in mehreren Probenblöcken entstand. Befördert und beraten durch Jugendliche unterschiedlicher Schulformen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.