Netzwerk

TRANSIT- Die Philosophie der Vernetzung Theater Transit, unser Name ist auch unser Thema: in Bewegung sein und Brücken schlagen.

Theater Transit ist für viele eine künstlerische Heimat. Es steht für Brücken schlagen zwischen Menschen, den Künsten, der Theaterkunst und der Lebenskunst.

Theater Transit liebt es, mit anderen KünstlerInnen zusammen zu arbeiten. In den vielen Jahren unserer Auftritte und Arbeiten in deutschen, holländischen und österreichischen Landen ist uns eine große Anzahl reicher Kontakte zugewachsen. Wir kooperieren und kollaborieren, realisieren vieles, von kleinen Projekten bis hin zu größeren Arbeiten über die Stadtgrenzen hinaus: z.B. eine Zusammenarbeit mit der Scola Stanislawski in San Salvador, Regieaufträge in Kassel beim Theater Kleinen Welten, dem Jugendstück „mit Herz und Hand“ ein waschechter Zimmermann erzählt, in Potsdam dem Theaterschiff, mit der Inszenierung „Strumvogel – Fremde Heimat“, Lehraufträge PH Wien, Graz, Innsbruck und PH Linz , sowie unsere Kooperationen mit KollegInnen außerhalb und innerhalb von Darmstadt. Hier in der Heimat ist uns die Vorstandsarbeit in der Freien Szene Darmstadt e.V. und die Zusammenarbeit mit anderen Kulturinstituten ein großes Anliegen, zu Gunsten einer konstruktiven Konkurrenz und Zusammenarbeit.

Seit 1998 erarbeiten wir regelmäßig interdisziplinäre Inszenierungen, meist an einem ausgewählten Ort im Freien. Theater, Tanz, Musik, Installationen und Feuer fügen sich zu einem sinnlich – besinnlichen Spektakel. Bereits fünfmal wurden diese Inszenierungen in Darmstadts Landschaft durchgeführt, im Sommer und im Winter. Die neuste interdisziplinäre Inszenierung/ Austellung ist: leben aus gestorben und Inszenierungen mit Clowns im öffentlichen Raum. Theater Transit hat eine weitere Leidenschaft: die Förderung von Nachwuchs.